• 16 MAI 16
    • 0

    Venenschwäche vorbeugen

    Was können Sie selbst für Ihre Venen tun? Wie vorbeugen? Treiben Sie Sport und bewegen Sie sich regelmäßig. Experte Frings empfiehlt: Mindestens 30 Minuten pro Tag flott gehen, joggen, Radfahren oder auf den Heimtrainer steigen, sofern aus ärztlicher Sicht nichts dagegen spricht. Sitzen Sie nicht zu lange am Stück. Bewegen Sie sich zwischendurch immer etwas,

    Read more →
    • 16 MAI 16
    • 0

    Venenschwäche

    Was hilft gegen eine Venenschwäche? Welche Therapie der Arzt empfiehlt, hängt von den Beschwerden ab. Ziel ist es, dass sich die Venenklappen wieder besser schließen und das Blut weiterbefördern. Im Vordergrund steht die sogenannte Kompressionstherapie – also Kompressionsstrümpfe, die durch ihr feinmaschiges Gewebe Druck ausüben und die Venen in den Beinen zusammenpressen. Das erleichtert den

    Read more →
    • 10 MRZ 16
    • 0

    Venenleiden

    Eine Venenschwäche, Veneninsuffizienz bzw. das Venenleiden wird als Volkskrankheit deklariert und kann schon in recht jungem Lebensalter auftreten. Die Venenschwäche muss jedoch nicht unbedingt eine typische altersabhängige Erkrankung sein. Darüber hinaus kann dem Venenleiden gut vorgebeugt werden. Was ist Venenschwäche Eine Venenschwäche (Venenleiden) äußert sich durch verschiedene Krankheitszeichen, die eine mehr oder weniger starke Beeinträchtigung

    Read more →
    • 01 FEB 14
    • 0

    Tipps für gesunde und schöne Beine

    Frauen tragen gerne hohe Absätze. High-Heels wirken sexy und elegant, doch kann die Freude an den hohen Hacken schnell getrübt werden. Denn häufiges Tragen von High Heels kann Krampfadern verursachen. Wir verraten Ihnen, was Sie beachten müssen um High-Heels tragen zu können und trotzdem auf das Wohl Ihrer Füße und Beine zu achten. Eine brasilianische

    Read more →
    • 24 FEB 16
    • 0

    Thrombose, Blutgerinnsel: Symptome

    Thrombose, Blutgerinnsel: Symptome Bei einer Thrombose beziehungsweise einem Gefäßverschluss durch ein Blutgerinnsel (Thrombus) sind die Symptome in der Anfangsphase oft untypisch. Je nachdem, an welcher Stelle die Thrombose auftritt – wo sich das Blutgerinnsel also befindet – treten unterschiedliche Symptome auf. Als Hinweise auf eine Beinvenenthrombose gelten: •spontane oder belastungsabhängige Schmerzen, die sich durch Hochlagerung

    Read more →
    • 25 FEB 16
    • 0

    Thrombose, Blutgerinnsel: Komplikationen

    Bei einer Thrombose, also einem Gefäßverschluss durch ein Blutgerinnsel (Thrombus), kann es im Verlauf zu verschiedenen Komplikationen kommen. Die am meisten gefürchtete Komplikation ist die Embolie. Diese entsteht, wenn sich das Blutgerinnsel löst und mit dem Blut fortgeschwemmt wird. Das Gerinnsel kann über das Blut in die Lunge (Lungenembolie) oder in das Gehirn (Schlaganfall) gelangen

    Read more →
    • 25 FEB 16
    • 0

    Thrombose, Blutgerinnsel: Diagnose

    Wenn aufgrund der Beschwerden der Verdacht auf eine Thrombosebesteht, sichert der Arzt die Diagnose mit bildgebenden Verfahren. Eine Thrombose ist ein Gefäßverschluss durch ein Blutgerinnsel (Thrombus). Da der Therapie-Erfolg entscheidend davon abhängt, wie lange das Blutgerinnsel schon besteht, ist bei Verdacht auf eine Thrombose eine schnelle Diagnose wichtig. Um ein Blutgerinnsel auszuschließen, kann der Arzt

    Read more →
    • 30 JAN 14
    • 0

    Therapiemöglichkeiten bei Krampfadererkrankungen

    WÄRME, WASSER UND VENEN 
Venenerkrankungen werden –  mit Ausnahme der tiefen Beinvenenthrombose – überwiegend operativ oder verödend behandelt. Die konservativen Therapiemöglichkeiten bei Krampfadererkrankungen sind begrenzt. Die zentrale Rolle bei hierbei sowie bei der Vorbeugung spielt zweifelsohne die Kompressionstherapie. Der Nutzen von Kompressionsverbänden und Kompressionsstrümpfen ist wissenschaftlich belegt. 

 Ebenfalls bewiesen ist die Effektivität von Gefäßsport

    Read more →
    • 24 FEB 16
    • 0

    Schwere Beine: Therapie

    Schwere Beine erfordern meist nur dann eine Therapie, wenn sie auf erkrankte Venen hindeuten. Dann richtet sich die Behandlung nach der genauen Ursache und nach der Stärke der Beschwerden. Wer schwere Beine hat, tut gut daran, die Beine so oft wie möglich hochzulegen – das erleichtert den Rückfluss des Blutes aus den Beinvenen. Langes Sitzen

    Read more →
    • 24 FEB 16
    • 0

    Schwere Beine

    Müde, geschwollene und schwere Beine Laufen, stehen, sitzen, rennen – wer den ganzen Tag auf den Beinen war, kennt das Gefühl, schwere Beine zu haben. Bei Millionen Menschen treten abends müde, geschwollene und schwere Beine auf. Dies kann einerseits Zeichen von überlasteten, aber ansonsten gesunden Venen sein. Andererseits können schwere Beine auch auf eine ernsthafte

    Read more →

Features

  • Krampfadern (Varizen)

    Symptome von Krampfadern. Ursachen von Krampfadern. Krampfadern Behandlung und Therapie. Operation von Krampfadern / Venenoperation.

  • Besenreiser

    Typische Symptome bei Besenreiser. Behandlung von Besenreiser: Verödung (Sklerosierungstherapie). Besenreiser entfernen mit Laser.

  • Lymphödem

    Was ist ein Lymphödem? Lymphödem: Das Lymphsystem. Therapie eines Lymphödems.

  • Lipödem

    Was ist ein Lipödem? Was hilft beim Lipödem? Operation bei Lipödem.

  • Offenes Bein (Ulcus Cruris)

    Offenes Bein (Ulcus Cruris) – Symptome und Ursachen. Behandlung Offenes Bein.

  • Thrombose

    Was ist eine Thrombose? Thrombose Behandlung. Reisethrombose: Ursachen.

Venenzentren in Zürich und Feuerthalen

Wir bieten Ihnen persönliche Beratung und detaillierte Diagnosenstellung für Venenleiden an.
Sprachen:
Deutsch, English, Russisch, Ukrainisch

Lochmannstrasse 2
CH-8001 Zürich

Schützenstrasse 19
CH-8245 Feuerthalen
Tel. +41 (0) 43 343 97 30
Fax +41 (0) 43 343 97 32

Tel. +41 (0) 52 659 35 00
Fax +41 (0) 52 659 36 32

UNSERE CORONA MASSNAHMEN FÜR PATIENTEN UND DAS PRAXISTEAM

Patienten sind für uns das Wichtigste.

Daher haben wir uns entschieden, die Personenzahl im Wartezimmer auf 1-2 Personen zu begrenzen.

Um die Kontakte der Patienten zu minimieren wird die Sprechstunde erweitert.

Desinfektionsmittel für die Hände der Patienten stehen in jedem Sprechzimmer zur Verfügung.

Bitte halten sie sich an die Hygiene Vorschriften die wir täglich sehen und hören.

Durch den vermehrten Kontakt mit Seifen und Desinfektionsmitteln empfehlen wir eine intensivierte Hautpflege der Hände.

Dr. med. (VAK Moskau) Vadym Volpov und Praxisteam